Produktentwicklung

Flüssigkeiten

Feststoffe

Produktentwicklung

Flüssigkeiten

Feststoffe

Historie

BILGRAM CHEMIE – EIN FAMLIENGEFÜHRTES UNTERNEHMEN SEIT 1971

 

 

Hugo Bilgram sen. gründete die Salzgroßhandlung in Ostrach. Durch Belieferung von Textilfabriken auf der nahe gelegenen Schwäbischen Alb entwickelte sich die Firma zu einem regional bekannten Salzhandelsunternehmen.

Die Salzkonotor Oberschwaben GmbH wurde gegründet. Der Verkauf von Salzen wurde weiter ausgebaut und der Grundstein für das künftige Wachstum war gelegt.

Zusammen mit Hugo Bilgram sen. übernehmen die Söhne Hugo Bilgram jun. und Michael Bilgram  die Geschäftsführung der Bilgram & Co. GmbH in zweiter Generation.

Das Sortiment wurde um die wichtigsten Industriechemikalien erweitert. Um die direkte Beschaffung der Rohstoffe bei den Herstellern zu gewährleisten, galt es, Lagerplätze, Lagertanks sowie Abfüllstationen zu errichten.

Die neue Lagerhalle wurde fertig gestellt. Der Chemikalien- und Salzhandel florierte in den nächsten Jahren prächtig.

Die Chemikaliengroßhandlung HCH Hisgen GmbH & Co. KG in Frankfurt/Main wurde übernommen. Die Firma expandierte weiter und in den Folgejahren wurde ein Verkaufsbüro in Heimstetten bei München eröffnet und eine Beteiligung an einem Chemievertrieb in Kirchheim/Teck erworben. Auch wurde das Sortiment um die Produktion von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln für die Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie erweitert.

Die Saline Stadtilm wurde anteilig übernommen.

Die Betriebsfläche in Ostrach wurde weiter vergrößert. Damit steht mittlerweile ein Betriebsgelände von ca. 100 000 m² für das Produkt- und Leistungsprogramm der Bilgram-Gruppe zur Verfügung.

Die Firma SAPHO wurde gegründet, über die wir Salze und Phosphate vertreiben.

Ein Aussenlager für Chemikalien wurde in Weiden durch die Übernahme der Aktivitäten der Ross Chemie im Bereich Säuren und Laugen eröffnet.

Die Firma entschied sich für eine Portfolioerweiterung und bietet nach der Übernahme des Dispersionsklebstoffsegments der Firma Geistlich Ligamenta Klebstoffe für Holz, Papier und Kunststoffe an. Eine eigene Entwicklungsabteilung und Anwendungstechnik kümmert sich um Problemlösungen rund um Klebstoffanwendungen.

Die neue Salzhalle wurde fertiggestellt und konnte bestückt werden. Insgesamt können hier 32 000 t loses Streusalz gelagert werden. Sicheren und vor allem flexiblen Lieferungen von Streusalz bei einem Wintereinbruch steht nichts mehr entgegen.

Die Firma Bilgram betätigt sich verstärkt im Bereich der Lohnfertigung, was wiederum eine Vergrößerung der Produktpalette und Stärkung der Unternehmensposition im europäischen Markt bedeutet.

Top